Aktuelles

[Nachrichten-Archiv]

Neuer Vorstand 2021

Auf der Mitgliederversammlung 2021, die am 24. März 2021 online im Rahmen der 22. Arbeitstagung zur Gesprächforschung stattfand, wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Wolfgang Imo (Hamburg) wurde als Vorsitzender bestätigt, als seine Stellvertreterin wurde Pia Bergmann (Jena) neu in den Vorstand aufgenommen, Henrike Helmer (Mannheim) bleibt im Vorstand, übergibt die Kassenführung aber an die neu gewählte Alexandra Groß (Bayreuth).

Der neue Vorstand und die digital anwesenden Vereinsmitglieder dankten den ausscheidenden
Thomas Spranz-Fogasy und Cordula Schwarze für viele Jahre engagiertes Arbeiten für den Verein.

26.3.2021


Verabschiedung vom langjährigen Vorstandsmitglied Thomas Spranz-Fogasy

Lieber Thomas,

im April 2021 um genau 17 Uhr wird der Verein für Gesprächsforschung 16 Jahre alt, und du warst von Anfang an dabei: Vom Gründungsjahr 2005 bis 2009 sowie in der Wahlperiode von 2009 bis 2013 warst du Vorstandsmitglied, und schließlich nochmals in der Periode von 2017 bis 2021. In insgesamt 12 von 16 Vereinsjahren hast du somit die Geschicke des Vereins mitgelenkt und damit maßgeblich zu dessen Erfolgsgeschichte beigetragen – wir alle, vor allem die, die wir mit dir zusammen im Vorstand zusammenarbeiten durften, wollen dir daher herzlich für die lange Vereinsarbeit danken und wünschen dir alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand!

Gründungsversammlung am 7. April 2005, erster Vorstand:
Thomas Spranz-Fogasy, Dagmar Barth-Weingarten, Ines Bose und Reinhard Fiehler.

Vorstand 2005

29.3.2021


Satzungsänderung

Damit Mitgliederversammlungen und Wahlen auch online stattfinden können, wurde auf der Online-Mitgliederversammlung am 24.03.2021 eine Satzungsänderung beschlossen: sie wurde um den Paragraphen 10 ergänzt.

[Zur neuen Satzung]

29.3.2021


Dissertationsförderpeis 2020

Preisträgerin der 7. Vergabe des Förderpreises ist
Oleksandra Gubina (Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, Mannheim).

Sie erhält den Preis für ihr Dissertationsprojekt:
Linguistische Ressourcen des sozialen Handelns in der Interaktion.

Die Studie untersucht rekurrente kontextsensitive sprachliche Praktiken bzw. social action formats mit Modalverben im gesprochenen Deutsch. Im Fokus der Untersuchung steht, welche Handlungen mit den häufigsten Modalverbformaten vollzogen werden und welche Faktoren für die Handlungskonstitution und
-zuweisung von Relevanz sind. [Abstract]

Oleksandra Gubina

Da die 22. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung auf Grund der Corona-Krise ausfallen musste, wurde der Preis im Rahmen der Online-Mitgliederversammlung am 01.04.2020 verliehen. Herzlichen Dank an die Jurymitglieder Pia Bergmann, Karola Pitsch, Axel Schmidt sowie Cordula Schwarze und Thomas Spranz-Fogasy für den Vereinsvorstand.

Dissertationsförderpeis 2018

Preisträgerin der 6. Vergabe des Förderpreises ist Clarissa Weiß (Universität Freiburg).
Sie erhält den Preis für ihr Dissertationsprojekt:

Blick und Turn-Taking in Face-to-Face-Interaktionen.
Multimodale Interaktionsanalysen triadischer Gesprächssituationen mit Hilfe von Eye-Tracking
.

Im Oktober 2020 ist als Teil des Preises die Arbeit im Verlag für Gesprächsforschung erschienen:
http://verlag-gespraechsforschung.de/2020/weiss.html

Der Preis wurde im Rahmen der Eröffnung der 21. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung 2018 am IDS verliehen. Herzlichen Dank an die Jurymitglieder Pia Bergmann, Karola Pitsch, Axel Schmidt sowie Cordula Schwarze und Thomas Spranz-Fogasy für den Vereinsvorstand.

Clarissa Weiß

Aktualisiert am 26.3.2021


[Zum Nachrichten-Archiv]    [Zum Seitenbeginn]